Tag 1-5: Von den Niagarafällen durch die Adirondack Mountains in Richtung Atlantikküste

Hier ein Bericht vom Tag 1 bis 5. Da ich lieber Bilder zeige, ist der Text kurz gehalten.

Gestartet bin ich in Indianapolis und dann in Richtung Ohio / Lake Erie gefahren. Am nächsten Tag fuhr ich weiter in Richtung Kanada, dort angekommen besuchte ich die Niagarafälle. Am Tag 3 ging es dann in die Adirondack Mountains im Bundesstaat New York zum ehemaligen Olypmia-Ort Lake Placid. Leider war es regnerisch und darum habe ich die Schönheit dieses National Parks erst am Tag 4 begriffen. An diesem Tag habe ich den Whiteface Mountain bestiegen/befahren. Die Aussicht auf Lake Placid und die Adirondack Mountains war traumhaft!

Die Route am Tag 4 und 5 führte mich durch die Bundesstaaten New York und Massechussets nach Connecticut an die Atlantikküste. Übrigens das erste Mal, dass ich den Atlantik sah. Vor wenigen Monaten war ich noch in Santa Cruz am Pazifik gestanden und jetzt war ich also an der East Coast und habe somit die USA einmal durchquert. In der Ortschaft Mystic war der sogenannte „Mystic Seaport“ ein historisches Fischerdorf vom 17. Jahrhundert. Es hatte viele interessante alte Gebäude, wo man sehen konnte wie die Leute damals lebten. Ausserdem konnte man einige Segelschiffe und ein riesiges Holzboot besteigen. Am Abend bin ich dann noch in den Bundesstaat Rhode Island gefahren, die Atlantikküste dort sieht genau gleich aus wie die Pazifikküste in Santa Cruz.
Genug getextet, Bilder sagen sowieso mehr…

Hier klicken für Bilder (unten an den Bildern hat es manchmal eine Beschreibung „wo, wie und was“)

PS: Bald folgt die Fortsetzung mit Bildern von New York City

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.