Tag 8: Pausentag in Breisach / Colmar

Eigentlich wollte ich ursprünglich erst heute Abend in Breisach sein. Somit gönne ich mir schon heute einen Pausentag. Das Wetter ist wieder besser und ich spaziere durch Breisach. Es würde sogar gratis Stadtführungen geben. Die Nächste startet aber erst in einer Stunde und so erkunde ich Breisach selbst. Ein wirklich nettes Städtchen mit vielen mittelalterlichen Gebäuden! 

Gegen Mittag nehme ich den Bus ins elsässische Colmar. Ich war als Kind auch schon hier – aber ein Ausflug nach Colmar lohnt sich immer. Es gibt hier wunderschöne Riegelhäuser, enge Gässlein, feine Delikatessenläden und sogar „Klein Venedig“ zu entdecken. Noch viel besser ist aber das elsässer Essen in den Strassencafés, allemvoran natürlich der einheimische Flammkuchen. Und so geniesse ich einen solchen zusammen mit einem Glas Gewürztraminer und komme mit dem Pärchen am Nebentisch ins Gespräch. Mit etwas stolz erzähle ich von meiner Tour. Auf die Frage was denn sie so machen erzählte der Schweizer und seine südamerikanische Freundin, dass sie gerade von einer siebenjährigen Weltreise zurückgekommen seien. 7 Jahre! Da kann ich definitv nicht mithalten.

Am Abend geht’s zurück nach Breisach. Mittlerweile ist es trocken und ich ziehe darum für diese Nacht auf einen Campingplatz.

Highlights dieses Routenabschnitts der EuroVelo 15

  • Breisach, mittelalterliche Stadt
  • Colmar, historische Stadt, feines Essen und guter Wein

Das französische Neuf-Brisach, welches ich mit dem Bus durchfahren habe wurde in meinem Reisebuch ebenfalls als „sehenswert“ beschrieben. Falls man sich überlegt mit dem Velo einen Umweg dorthin zu machen – den kann man sich getrost sparen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.